Gülle in Mais

Mit unserer bewährten Technik bieten wir Ihnen auch in diesem Jahr wieder die Ausbringung Ihrer Gülle in den stehenden Maisbestand an.

Es hat sich gezeigt, dass sich durch die Maßnahme das Ausbringfenster für die Gülle im Sommer gut erweitern lässt und somit zur Entspannung der Ausbringsituation im Herbst beiträgt. Dies ist auch - im Hinblick auf die weiteren Einschränkungen der neuen Düngeverordnung - bei den Sperrfristen und den Ausbringmengen, die im Herbst ausgebracht werden, von Vorteil. Zudem werden die ausgebrachten Nährstoffe vom Mais gut aufgenommen.

Bei hofnahen Flächen können wir die Gülle direkt vom Güllebehälter in den Bestand fahren. Bei weiteren Entfernungen empfehlen wir eine Zubringung der Gülle an den Feldrand z. B. mit unseren vorhandenen Zubringfässern, da die Bereifung des Fasses nicht für den Straßentransport ausgelegt ist und beim absetzigen Verfahren eine höhere Schlagkraft erreicht wird.

Die Gülleausbringung in den stehenden Maisbestand bringt Ihnen folgenden Nutzen:

  • Erweiterung des Ausbringfensters für Gülle (ist besonders im Hinblick auf die neue Düngeverordnung für Betriebe mit hohem Ackeranteil interessant)
  • Arbeitsspitze bei der Maisaussaat wird gebrochen
  • Mais erhält Nährstoffe in einem Zeitraum, in dem er den Nährstoffbedarf hat
  • Es sind keine Fahrgassen notwendig, es entstehen dadurch keine Ertragsnachteile

Nähere Informationen erhalten Sie gerne bei Thomas Braun, Tel.-Nr. 0 79 04 / 94 00 24.